Herzlich Willkommen auf unserer Webseite! 

 

Standort
Der Bielefelder Ortsteil Stieghorst liegt vom Stadtzentrum Bielefelds ca. 9 km entfernt. Er hat eine eigene gut funktionierende Infrastruktur mit allen Notwendigkeiten des täglichen Bedarfs und einer ausgesprochen guten Anbindung an den ÖPNV. Die Straßenbahnendhaltestelle Stieghorst liegt fußläufig drei Minuten entfernt. 
Das Grundstück, welches an einem Grüngürtel liegt, der sich parkähnlich an das Siedlungsgebiet anschließt, befindet sich im Siedlungsgebiet Allensteiner Straße, welches momentan von der Freien Scholle eG komplett modernisiert und erweitert wird. Hier wurden in den letzten Jahren Häuser mit ca. 200 Wohneinheiten, die zumeist aus den 50er Jahren stammen, Haus für Haus durch moderne Neubauten ersetzt. Letztendlich sollen im Gebiet ca. 280 Wohneinheiten entstehen. Abgeschlossen sein soll die Quartierserneuerung in 2022-2023.

Architektur und Planung
Das Gebäude wird eine gemeinschaftsfördernde Gebäudeform haben, bei der die Gebäudeelemente um einen gemeinschaftlichen Innenhof angeordnet sind. Die einzelnen Wohnungen werden über zum Innenhof liegende Laubengänge erschlossen, welche es ermöglichen, dass Kommunikation im Alltagsgeschehen eine selbstverständliche Rolle einnimmt. 
Der festgelegte Wohnungsmix sieht 26 Wohnungen und einen multifunktional zu nutzenden Gemeinschaftsraum vor. Im Einzelnen handelt es sich hierbei um folgende Wohnungsgrößen:

4 x 47 qm
4 x 52 qm
2 x 62 qm
1 x 62 qm für Rollstühle geeignet
4 x 67 qm
7 x 75 qm
3 x 82 qm
1 x 97 qm 
1 Gemeinschaftsraum mit angeschlossenem Gästezimmer mit ca. 100 qm.

Der Gemeinschaftsraum ist im Nordosten der Wohnanlage platziert. Er hat sowohl Zugang zu öffentlichen Flächen vor dem Gebäude (Marktplatz) als auch direkten Zugang zum Gemeinschaftsgarten. Er verfügt über eine Gemeinschaftsküche, sanitäre Anlagen und über ein speziell ausgewiesenes Zimmer, in dem Kinder ihre Aktivitäten leben können. Ein Gästezimmer mit separatem Eingang ist ebenso diesem Bereich zugeordnet.

Die Wohnanlage wird vollunterkellert und hat neben den Abstellräumen für die einzelnen Wohnungen auch gemeinschaftliche Räume aufzuweisen: Wasch- und Trockenkeller, großer Abstellraum für den Gemeinschaftsraum, Werk- und Hobbykeller sind noch in Verhandlung.

Die komplette Wohnanlage wird barrierefrei ausgeführt; alle Wohnungen und Kellerräume sind mittels Aufzug erreichbar; alle Wohnungen verfügen über bodengleiche Duschen sowie über einen barrierefrei erreichbaren Freisitz - Terrasse oder Balkon; diese privaten Freisitze sind dem Innenhof abgewandten Seite der Gebäude zugeordnet, sodass auch privater Rückzug möglich ist.

Die Außenanlagen werden weitgehend barrierefrei ausgeführt. Hierzu gehören auch barrierefrei erreichbare Stellplätze sowie Fahrradstellplätze; die Erstellung des Gesamtkonzeptes Freiflächen wird im nächsten Jahr in enger Zusammenarbeit mit der Gruppe erarbeitet. Die Gruppe wird Teile der Außenanlagen selbst erstellen und im Nachgang auch die Pflege selber übernehmen. 

Seid Juli 2018 - Objekt im Bau!

Planungsbeteiligung 
Gemäß den Festlegungen, welche gemeinsam mit der Freien Scholle eG im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung getroffen wurde, ist die Gruppe  an der Gestaltung der Gebäudeform und der zugehörigen Infrastruktur sowie an der Gestaltung der Grundrisse der individuellen Wohnungen und des Gemeinschaftsbereiches beteiligt. 

Ebenso gibt es eine Beteiligung bei der Auswahl der zu verwendenden Materialien für den Innenausbau wie z.B. Fliesen, Sanitärobjekte, Elektrik, der Bodenbeläge und der Maler- und Tapezierarbeiten in einem vorher festgelegten Rahmen.  
Gemeinsam gearbeitet wird auch an der Gestaltung, der für die Wohngruppe eigenen Freianlagen; hierzu gehört die Entwicklung eines Grünflächenkonzepts für die gemeinschaftlichen Freiflächen unter Übernahme der Freiflächenpflege durch die BewohnerInnen.

Vermietung und Belegung 
Alle Wohnungen werden  den Mitgliedern der Wohnprojektgruppe mittels Einzel-Dauernutzungsverträgen überlassen. Jedes Mitglied übernimmt die in der Satzung verankerten Genossenschaftsanteile gemäß Wohnungsgröße und wird somit auch Mitglied der Baugenossenschaft Freien Scholle eG. 
Hinsichtlich der Belegung der einzelnen Wohnungen wurde der Gruppe das Vorschlagsrecht eingeräumt. Die Freie Scholle eG sichert zu, sich an die Vorschläge zu halten, solange keine schwerwiegenden wirtschaftlichen und/oder ethischen Gründe dagegen sprechen.


                           

Juli 2018