Der Weg zu uns

1. Stammtisch

Wenn Sie an unserem Wohnprojekt interessiert sind, kommen Sie idealerweise zunächst zu unserem Stammtisch. Dieser findet an jedem 1. Dienstag eines Monats um 20 Uhr im Grec Tavernio, Rathausplatz in Bielefeld, statt.

Hier lernen Sie neben anderen Interessierten einige Vertreter*innen des Wohnprojekts kennen und können sich informieren.

Wenn Sie etwas genauer wissen möchten, was Sie auf dem Stammtisch erwartet, können Sie vorher z.B. den Bericht vom Stammtisch lesen.

Den nächsten Termin finden Sie in unserer Terminübersicht.

Wenn Sie wollen, können Sie sich vorher anmelden oder auch schon einige Vorab-Fragen loswerden, siehe Kontaktmöglichkeiten .

2. Einzelgespräch

Wird Ihr Interesse konkreter, so laden wir Sie zu einem Einzelgespräch im kleinen Kreis ein. Sie erzählen von Ihrer Motivation, und wir beantworten Ihre persönlichen Fragen.

Wir zeigen Ihnen die Grundrisse der noch freien Wohnungen und Sie äußern eine erste Priorität für eine bestimmte Wohnung.

3. Plenum und Freizeitaktivitäten

Anschließend erhalten Sie die Gelegenheit, an unserem Plenum teilzunehmen. So lernen Sie die Gruppe  und die Gruppe lernt Sie kennen. Sie entwickeln eine Ahnung, wie wir so “ticken”. Die Plenumssitzungen finden 2x monatlich statt (zweiter Donnerstag um 18.30 Uhr und letzter Samstag um 15.00 Uhr).

Möglicherweise sind gerade auch gemeinsame Freizeitaktivitäten geplant. Dann wäre es schön, wenn Sie dabei wären, weil das noch mal ein ganz anderes Format für ein Kennenlernen ist.

4. Verein

Wenn sich beide Seiten für eine weitere Zusammenarbeit entschieden haben, erfolgt die Aufnahme in den Verein “Quartier Ost e.V.” Mit der Vereinsmitgliedschaft ist ein monatlicher Mitgliedbeitrag verbunden.

Ziel dieser Phase ist es, sich gegenseitig besser kennen zu lernen. Auch sollten erste Schritte hin zu einer Mitarbeit in den Arbeitsgruppen erfolgen.

Eine bestimmte Wohnung kann in dieser Phase noch nicht verbindlich reserviert werden.

5. Planungs-GbR

Der entscheidende Schritt in das Wohnprojekt ist die Mitgliedschaft in der Planungs-GbR. Die Aufnahme in die GbR erfolgt auf schriftlichen Antrag und wird auf einer der darauf folgenden GbR-Sitzungen von den jeweils aktuellen GbR-Mitgliedern beraten. Die Aufnahme in die GbR ist mit einem Eintrittsgeld verbunden, das der (Mit-) Finanzierung der in der Planungsphase bereits entstandenen und noch entstehenden Kosten dient.

Die Wunschwohnung wird Ihnen nun zugesagt.

6. Dauernutzungsvertrag mit der Freien Scholle

6 Monate vor der Bezugsfertigkeit des Wohnprojekts kommt die Freie Scholle auf uns zu und schließt mit jedem Nutzer/jeder Nutzerin einen Dauernutzungsvertrag über die jeweilige Wohnung ab. Damit verbunden ist die Verpflichtung, Mitglied der Genossenschaft zu werden und die in der Satzung festgelegten Geschäftsanteile zu übernehmen.

Bitte beachten Sie, dass die Tierhaltung in der Genossenschaft  genehmigungspflichtig ist!

7. Einzug

Wir rechnen damit, dass wir im Sommer 2020 einziehen können!