Verein “Quartier Ost e.V.”

Der Verein „Quartier Ost e.V.“ wurde im Juni 2015 gegründet. Ziel der Gründung war u.a., aus der noch lockeren Gruppe ein verbindliches Miteinander zu machen, d.h. den Zweck und die Regeln dieses Miteinanders zu vereinbaren. Dafür wurde eine Vereinssatzung geschaffen.

Die Ziele und Zwecke des Vereins sind u.a. die Entwicklung und Erhaltung einer gemeinschaftlichen, verlässlichen und generationsübergreifenden Nachbarschaft, die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsüberlegungen und die Bildungsarbeit im Quartier.

In der Vereinsarbeit stehen also die Menschen und deren Zusammenleben im Mittelpunkt – im Wohnprojekt und darüber hinaus.

Der Verein wird dauerhaft bestehen. Die Mitgliedschaft ist mit einem monatlichen Mitgliedsbeitrag verbunden, von dem zur Zeit vor allem die Kosten der Durchführung von Workshops, der Öffentlichkeitsarbeit und der Verwaltung finanziert werden.

Die Ziele des Vereins werden durch Kooperation mit der Baugenossenschaft Freie Scholle eG und das Engagement der Mitglieder, z.B. die Mitarbeit in unseren Arbeitsgruppen, verwirklicht.

Planungs-GbR

Die Planungsgesellschaft „Quartier Ost – GbR“ wurde im September 2015 gegründet. Ihr Zweck ist die Vorbereitung des Wohnprojekts und dafür wurde ein Gesellschaftsvertrag vereinbart.

Dieser Gesellschaftsvertrag regelt die Mitbestimmung bei der Vorbereitung des Wohnprojekts, die Voraussetzungen für das spätere Wohnen im Wohnprojekt sowie die transparente Verteilung der Planungskosten, z.B. der Kosten der Beratung und Moderation.

Die Aufnahme in die GbR erfolgt aufgrund eines schriftlichen Antrags und nachfolgender Beratung und Zustimmung der jeweils aktuellen GbR-Mitglieder. Sie ist mit einem Eintrittsgeld verbunden, das sicherstellt, dass alle GbR-Mitglieder – unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Aufnahme – in gleicher Höhe an den Planungskosten beteiligt sind.

Mit Fertigstellung des Wohnprojekts ist die Planungsphase beendet und die GbR wird wieder aufgelöst.