Herzlich Willkommen auf unserer Webseite! 

 

Toggle navigation Wohnprojekt Quartier Ost e.v.In 

Über uns

 Der Verein

  Unsere Lebensführung hat sich in den letzten Jahrzehnten für jeden von uns stark individualisiert. Das enthält für den Einzelnen große Wahlmöglichkeiten, sein Leben zu gestalten, aber auch immer häufiger die Situation, diese Gestaltung allein bewältigen zu müssen… und weckt ebenso häufig den Wunsch, in Beziehung leben zu wollen und Gemeinschaft und Kommunikation zu erleben. Die zahllosen virtuellen Beziehungen, die sich immer mehr und besonders ganz junge Menschen in medialen Netzwerken schaffen, zeugen davon. Wir wollen konkrete Beziehungen in konkreten Netzwerken schaffen … und wo kann das besser geschehen als im Lebensbereich Wohnen bzw. in Wohnprojekten, die verbindliche Nachschaftschaft und individuelles Wohnen miteinander verbinden und gestalten können. 

   Wir sind eine Gruppe von 15 Menschen, die sich durch die Initiative der Wohnberatung der Stadt Bielefeld im Plenum für Wohnprojektinteressierte zusammengefunden hat. Einige wohnen bereits in einem Haus zusammen, andere haben sich schon in anderen Wohnprojekten Bielefelds engagiert und allen gemeinsam ist die Entschiedenheit, ein neues eigenes Projekt aufzubauen.  

  Der gemeinschaftliche Zukunftsplan sieht ein Wohnprojekt im Osten Bielefelds, einen Standort mit vielfältiger Infrastruktur vor, die gute Stadtanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln für die Menschen bietet und eine grüne Anbindung für  Menschen. Das Haus soll ein ansprechendes Äußeres mit einem hohen ökologischen und energetischen Standard verbinden. 

  •  Der Verein wurde beim Amtsgericht Bielefeld im Registerblatt VR 4445 am 29.12.2015 eingetragen.

   Besonders wichtig ist uns Planenden das Zusammenleben der Generationen. Wir wünschen uns ausdrücklich Familien mit jungen und jugendlichen Kindern, die die Gemeinschaft mit Menschen unterschiedlichen Alters lebensecht und organisch wachsend leben sollen. Genauso ausdrücklich wollen wir Alleinlebende - mit und ohne Kinder - und Paare ansprechen. Die gewünschte nachbarschaftlich-kommunikative  Begegnung in regelmäßiger Selbstverständlichkeit kann ein Haus in V-Form mit Innenhof, dessen Einzelwohnungen durch Laubengänge verbunden sind, in besonderer Weise sicherstellen. Dieses Haus muss über Wohnungen unterschiedlicher Größen (50-100 m²) und gleichzeitig flexiblen Grundrissen, die auf bestehende wie auch sich ändernde Lebensverhältnisse bedarfsgerecht reagieren können, verfügen können. Das Projekt soll ca. 24 WE umfassen. 

   Unser Projekt macht keine weltanschauliche Bindung geltend, die kulturelle Bindung und individuelle lebensphilosophische Wurzeln sollen Fundus eines vielfältigen Gemeinschaftslebens sein. Die gemeinsame Klammer soll das soziale Engagement in die eigene Gruppe und in das Quartier hinein sein. Das Haus muss dementsprechend einen Gemeinschaftsbereich vorsehen für Treffen in der Gruppe, aber auch Nachbarschaftstreffen, Feste wie Kursangebote, auch Vermietungen innerhalb des Quartiers. Dieser Bereich braucht eine Küche und einen multifunktionalen Aufenthaltsbereich, der einen direkten Zugang zum Außenbereich (Terrasse) und zum Innenhof erhalten muss. 

   Um das Wohnen mit uns für alle sozialen Schichten zu öffnen, möchten wir einen Mix aus frei finanzierten und öffentlich geförderten Wohnungen umsetzen. Wir möchten alte und junge, behinderte und nichtbehinderte Menschen zusammenführen und sehen das durch barrierefrei gestaltete Wohnungen und einen Aufzug mit Zugang zu allen Etagen erleichtert.  Gäste-, Büro- im Gemeinschaftsbereich, Werk- und Fahrradraum im Kellerbereich sind weitere Planungselemente. 

   Der Verein „Quartier Ost e. V.“ garantiert, dass die Gemeinschaft mit der Immobilie und das Quartiersumfeld pfleglich umgeht, um seinen Wert zu erhalten. Er hält es deshalb für notwendig, dass er für die Vermietung und Nachvermietung verantwortlich ist. So kann er besser eine geringere Fluktuation der Bewohner und größere Identifikation mit ihren Wohneinheiten beeinflussen und anregen.

Gemeinschaftliches Wohnprojekt Bielefeld Ost e. V.

Standort- und Architektur -Qualitäten 

  •   Standort mit guter Infrastruktur, Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte  
  •   ca. 25 Wohneinheiten zwischen 50 und 100 qm – insgesamt ca. 1.650 qm Wohnfläche
  •   frei finanzierte und öffentlich geförderte Mietwohnungen   
  •   Barrierefreiheit, Aufzug
  •   Energieeffiziente, ökologische Bauweise
  •   Balkon/Terrasse für jede Wohnung
  •  Abstellräume
  •  Gemeinschaftsraum als Mittelpunkt der Anlage, ca. 80 qm groß mit Küchenzeile,
  •  kleine Gästewohnung mit Zugang nach draußen ca. 20 qm
  •  Garten mit Kinderspielplatz, Freisitz und Grillmöglichkeit
  •  Gemeinschaftsfördernde Bauweise mit Innenhof und Laubengängen
  • Allgemeine Nebenräume wie Wasch- und Trockenraum, Fahrradraum, Keller  


Planungsbeteiligung

  • Die Gruppe beteiligt sich aktiv an der Planung des Projektes, organisieren sich selbst mit dem Ziel das fertige Projekt eigenständig zu verwalten 
  • Das Belegungsrecht wird von der Gruppe ausgeführt


Projekt und Quartier

Die Gruppe umfasst Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Lebenserfahrung und Lebensführung, unterschiedlicher Herkunft und Berufe.Verbindliche Nachbarschaftshilfe und die Vertrautheit unter Nachbarn bieten ein gutes soziales Klima und Sicherheit.Die Gruppe möchte in ihrem Gemeinschaftsraum durch vielfältige Aktivitäten das eigene Miteinander leben und gleichzeitig in das Quartier wirken, z.B. durch...

  • Nachbarschaftsfeste und Nachbarschaftstreffen
  •   Angebote für Kinder
  •   Kursangebote (Nähkurs, Internetkurse, Chor...)
  •   Angebote zur Gesundheitsförderung
  •   Angebote zur Völkerverständigung
  •   Ausstellungen
  •   Café-Nachmittage


Stand 27.06.2016

Vorstände

Beate Bopp, Anita Albers

Mitgliedschaft


Die Mitgliedschaft erfolgt durch Bestätigung des Vorstandes, der monatliche Beitrag beträgt 10,00 Euro.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Kontaktformular

<!--SocialNetworkWidget-->